KÖRKEL BEIERLEIN ARCHITEKTEN internationalisieren

Architekten Know how aus Deutschland im Bereich Life Science und Health Care stark gefragt - neue Projekte und Anfragen aus China, Indien, Bulgarien und Brasilien

Heidelberg, 24.09.2014 – Architekten Know how Made in Germany wird im Ausland immer gefragter. Dies spüren auch die auf Life Science und Health Care spezialisierten KÖRKEL BEIERLEIN ARCHITEKTEN aus Heidelberg. So ist in Bulgarien am Sonnenstrand eine Einrichtung für deutsche Senioren geplant, in China sollen Krankenhäuser nach deutschem Vorbild gebaut werden und in Brasilien planen führende Pharmaunternehmen Produktionsstätten. Für einen international tätigen, börsennotierten Konsumgüterhersteller erstellen KÖRKEL BEIERLEIN ARCHITEKTEN aktuell für Indien einen Masterplan zur Harmonisierung der Fabrik- und der für den Produktionsablauf wichtigen Straßenkonzepte.

Vom 30.09. bis 02.10.2014 sind die KÖRKEL BEIERLEIN ARCHITEKTEN mit einem eigenen Stand auf der „TechnoPharm 2014“ vertreten. Von dieser internationalen Fachmesse für Lifescience Prozesstechnologien erwarten die Heidelberger einen weiteren Ausbau ihrer Kontakte, auch international.

Bereits seit 1972 entwerfen, planen, entwickeln und realisieren KÖRKEL BEIERLEIN ARCHITEKTEN insbesondere Kliniken, therapeutische Einrichtungen und Gebäude im Bereich Forschung und Produktion